„Digitale Negative“

Beim Studium der Fachliteratur und in Gesprächen mit aktiven Lichtdrucker(innen) zeigte sich das „Problem“, dass als Kopiervorlage ein Halbtonnegativ Verwendung findet. Dieses muss in Druckgröße (1:1) erstellt werden, was bedeutet, dass man eine (Repro-)...

Die Chemie muß stimmen

Als man das Verfahren ca. 1850 entwickelte, experimentierte man mit verschiedensten Chemikalien, um die Gelatine lichtempfindlich zu machen. Mit KaliumDiChromat fand man einen Stoff, der unter ultraviolettem Licht eine Lichtgerbung bewirkt. Der Umgang mit...

Film is not dead!

Die analoge Fotografie bietet einen riesigen Gestaltungsraum, den wir erhalten möchten, indem wir Kameras, Materialien und unser Wissen zur Verfügung stellen. Darüber hinaus engagieren wir uns im Kunstmarkt. Warum sollte man einen Vintage-Look oder Bildfehler in...

Schneller, größer, billiger?

Die Digitalfotografie boomt: Immer mehr Megapixel, immer mehr Automatikfunktionen. Fotos kosten nichts mehr und sind schnell gemacht. Leider geht dadurch die bewusste Auseinandersetzung mit dem Motiv und die Faszination des Mediums Fotografie an sich verloren. Allein...
Zeit für den Lichtdruck

Zeit für den Lichtdruck

Es heißt es braucht mindestens 10.000 Stunden, um ein Projekt zum Erfolg zu bringen. Wir sind bereits seit geraumer Zeit daran, zu Planen, zu Recherchieren, zu Testen und Lichtdruck 2.0 weiter zu entwickeln und möchten das auch weiterhin tun… Es werden noch...