Aus der Pressemeldung vom 20.03.2018

Künstlerische Drucktechniken — Neuaufnahme in Bundesweites Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission

Die „Künstlerischen Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen‘‘ sind mit Beschluss der Deutschen UNESCO-Kommission im März 2018 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Dies basiert auf einer Bewerbung um die Aufnahme der besonders für Deutschland historisch so bedeutenden „Künstlerischen Drucktechniken‘‘, die das Museum für Druckkunst Leipzig und der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) gemeinsam initiierte.

Pressemitteilung als PDF