Die Digitalfotografie boomt: Immer mehr Megapixel, immer mehr Automatikfunktionen. Fotos kosten nichts mehr und sind schnell gemacht. Leider geht dadurch die bewusste Auseinandersetzung mit dem Motiv und die Faszination des Mediums Fotografie an sich verloren. Allein auf Instagramm werden täglich ca. 80 Millionen Fotos gepostet.

Das digitale Bild hat seinen Wert verloren, weil es jederzeit, schnell und billig reproduziert werden kann und dabei seinen Erhalt nur von der Haltbarkeit eines digitalen Speichermediums abhängig macht. Die analoge Fotografie dagegen hat viele Facetten, die weit über die Möglichkeiten der digitalen Welt hinausgehen.