Die „alten“ analogen Techniken zu praktizieren, bewusster Schwarz-Weiß-Fotografie und Unikate herzustellen, sind der Reiz und das Ziel dieses etwas anderen Workshops. Qualität, Ästhetik und Charakteristik von analogem Filmmaterial zu sehen und selber zu verarbeiten ist essentieller Bestandteil.

Wollte man früher (vor 150 Jahren) ein Foto machen, hatte man es mit aufwendiger Handarbeit, viel Equipment und der Konzentration auf „das eine Foto“ zu tun, wurde jedoch zeitnah mit einem großen Unikat belohnt. Langsamkeit, Aufwand und Reduktion bewusst auf sich zu nehmen und ein Kontrastprogramm zur digitalen Bilderflut zu bieten, ist die Idee des Workshops.
Neben der seltenen Möglichkeit auf Nassplatte zu fotografieren, bietet der Workshop die Möglichkeit, mit 4x5- und 8x10 Inch Polaroids zu arbeiten. Mit unterschiedlichen Kamerasystemen und Materialien erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Großformat-Sofortbild-Fotografie von früher und heute.

Das Referententeam führt  Schritt für Schritt über die notwendige Theorie zum Spaß an der praktischen Arbeit. Wir erklären die Unterschiede der Formate, Filme, Objektive, Kameras und deren Möglichkeiten das Bild zu kontrollieren, zu komponieren und praktisch umzusetzen. Das mobile Fotolabor, das wir mitbringen, ermöglicht die Entwicklung von Kollodium-Nassplatte vor Ort. Es geht nicht um „das perfekte Foto“ sondern um die Möglichkeiten und Arbeitsweisen mit der analogen Technik. Der „Aha-Effekt“ wird sich einstellen, wenn Sie ihr Foto als Unikat in der Hand halten. Schöner Nebeneffekt: Durch die „Slow-Foto“-Arbeitsweise wird sich ihre fotografische Wahrnehmung positiv verändern.

Der Workshop ist für Einsteiger und Fortgeschrittene im Großformat konzipiert. Allgemeine photographische Grundkenntnisse sind wünschenswert aber nicht zwingend erforderlich. Die Referenten bringen verschiedene Großformatkameras mit. Wenn eine eigene Kamera vorhanden ist, bitte mitbringen.

Sie können uns gerne wegen eventueller Fragen im Vorfeld kontaktieren…

mail@offizindarmstadt.de

Informationen zum Ablauf

  • Nach Ankunft in Zingst melden Sie sich bitte an der Information im Max Hünten Haus Zingst, um sich für Ihren gebuchten Workshop zu akkreditieren. Hier bekommen Sie alle relevanten Informationen für Ihren gebuchten Workshop.
  • Nach einer kurzen Begrüßung, wird der Ablauf des Workshops in der Gruppe abgestimmt.
  • Die Fotopraxis findet in der näheren Umgebung statt.
  • Den Abschluss des Workshops bildet eine Bildbesprechung, in der jeder Teilnehmer ein Feedback auf seine Arbeiten bekommt.

Bitte Folgendes mitbringen:

  • eigene Großformatkamera (wenn vorhanden)
  • Zeit & Muße
  • an die Witterung angepasste Kleidung
  • gute Laune

Termin
26.05. – 27.05.2018
26.05.2018 | 10 – 18 Uhr
27.05.2018 | 13 – 16 Uhr

Preis
299,00 Euro

Teilnehmer
10

Anmeldung
Anmeldeformular